Nachholen der Abbuchungen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Die Gemeindeverwaltung hat am 17. Januar 2024 die Abbuchungen nachgeholt, die aufgrund der Cyberattacke seit dem 30.10.2023 nicht durchgeführt werden konnten. Im Bereich der Grundbesitzabgaben und der Gewerbesteuer betrifft dies die Fälligkeit vom 15.11.2023. Die für das neue Jahr zu zahlenden Abgaben werden erst zum 15.02.2024 abgebucht. Dazu werden in Kürze die entsprechenden Jahresbescheide von der Gemeinde versendet.

Die nachträgliche Abbuchung erfolgt nur in Fällen, in denen der Gemeinde vor der Cyberattacke bereits ein SEPA-Lastschriftmandat zur Abbuchung der fälligen Zahlungen vorlag. Die Abbuchungen werden unter anderem für folgende Bereiche nachgeholt:

  • Grundbesitzabgaben (Grundsteuer, Abfallentsorgung)
  • Gewerbesteuer*
  • Elternbeiträge (OGS, Mittagsverpflegung)
  • Mieten

*Einige Gewerbesteuerzahler wurden bereits von der Gemeindeverwaltung postalisch angeschrieben und um Überweisung der Novemberrate gebeten. Hier erfolgt keine nachträgliche Abbuchung.

Entwässerungsgebühren konnten wie gewohnt separat abgebucht werden und sind daher nicht in den nachträglichen Abbuchungen enthalten.


Ansprechperson bei Rückfragen zu den Abbuchungen:

Frau Handke: 02355 84229 / L.Handke@schalksmuehle.de

Frau Vöbel: 02355 84222 / S.Voebel@schalksmuehle.de